Insektenhotel

Im Frühling 2014 begannen die Eltern der Klasse 4b in einer Garage, das Insektenhotel zusammenzubauen. Die Einzelteile dafür hatte uns die Firma Moser Holzbau aus Hirschfeld zur Verfügung gestellt. Nach dem Transport des Gestells in den Werkraum konnten wir mit unserer Arbeit beginnen.

Anstrich Streicharbeit
Mit vereinten Kräften strichen wir das Holzgestell im Werkraum. Leinöl wurde schon früher als Holzschutz verwendet und ließ sich gut streichen.
Durchblick Oben
Alle Teile bekamen einen Leinölanstrich. Die größten Jungen konnten die Oberseite übernehmen.
Reisig Transport
Die Reisigfüllung aus dünnen Ästen wird zurechtgeschnitten. Die Füllung für die einzelnen Fächer wird zum inzwischen aufgestellten Insektenhotel gebracht.
Insektenhotel Hotelfüllung
Die Fächer werden gemeinsam Stück für Stück gefüllt. Äste und Baumschwarten kommen hinein – mal sehen, welches Material gern angenommen wird.
Ziegeltransport Holzwollefüllung
Hochlochziegel und Porenbeton kommen in die untere Etage. In die Löcher der Hochlochziegel stopften wir Holzwolle – einige Muttis halfen uns dabei.
Bohrer Klassenbild
In die größeren Aststücke bohrten wir lange Löcher, die als Brutgang genutzt werden sollen. Das Insektenhotel ist schon ziemlich gut mit unterschiedlichen Materialien gefüllt, nun fehlt noch das Dach.
Dachdeckung Bohrarbeiten
Die Bedachungsfirma Tino Tiffert machte uns das Insektenhotel dicht. Nun kann das Hotel bezogen werden. Vor dem Tag der offenen Tür mussten noch die letzten Arbeiten verrichtet werden. Lehmklumpen und ein Fach mit Zapfen sind hinzugekommen.
Wir danken für die Unterstützung:
Unterstützer
Inhaltsverzeichnis  •   nach oben  •   Rundgang