Friedersdorf im Osterzgebirge

Hof in Friedersdorf
Friedersdorf
Unser Heimatort Friedersdorf (b. Dippoldiswalde) ist ein über einen Kilometer langer, als Waldhufendorf angelegter Ort mit etwa 320 Einwohnern. Die Gehöfte von Friedersdorf ordnen sich am gewundenen Friedersdorfer Bach, der unterhalb des Ortes in die Bobritzsch mündet, und an den Talhängen eigenwillig ohne feste Richtung an. Durch den Ort verläuft die Staatsstraße von Grillenburg nach Frauenstein.

Friedersdorf wurde im Jahre 1360 erstmals als „Fridrichsdorf“ urkundlich erwähnt. Wer der namensgebende Friedrich war, lässt sich heute leider nicht mehr ermitteln.

Trotz der Höhenlage von 469–496 m ü. NHN wurde Friedersdorf durch die Landwirtschaft geprägt. Daneben war vor allem das Handwerk Lebensgrundlage vieler Friedersdorfer in den vergangenen Jahrhunderten, auch Bergbau wurde betrieben.
Mehr über Friedersdorf:
Geschichte

Geschichte

Die Zeittafel gibt einen Überblick zur abwechslungsreichen Geschichte von Friedersdorf.
Jungfernborn

Jungfernborn

Der sagenumwobene Jungfernborn bei Friedersdorf wird vorgestellt.
Allgemeines zu unseren Heimatorten, etwa eine Fotogalerie, finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Unsere Heimatorte:   Pretzschendorf  •   Colmnitz  •   Klingenberg  •   Friedersdorf  •   Röthenbach
Inhaltsverzeichnis  •   nach oben  •   Rundgang